Archive for September 2007

Steueridentifikationsnummer…

September 30, 2007

…für den gläsernen Bürger – Anfang nächsten Jahres ist es soweit.

Jeder Bundesbürger erhält seine elfstellige Nummer. Jeder Mensch vom Neugeborenen bis zum Greis wird durchnummeriert, egal welchen Weg man geht, die Nummer bleibt immer dieselbe. Dann ist jeder Bundesbürger erfasst, noch bis zu 20 Jahre über das Ableben hinaus. Folgende Daten werden gespeichert:

Familienname, Geburtsname, Vorname, Künstlername, akademische Titel, aktuelle Anschrift, Geburtstag und -ort, Geschlecht, Sterbetag und aktuell zuständiges Finanzamt – nicht zu vergessen.

Außerdem ist in dem vom Kabinett bereits abgesegneten Jahressteuergesetz 2008 geplant, zusätzliche Lohnsteuerabzugsmerkmale in derselben Datenbank zu speichern (z. B. Ehepartner, Kinder, Religionszugehörigkeit, außergewöhnliche Belastungen ….).

Gleichzeitig steht fest, daß die Nummer auch anderen Institutionen bekanntgegeben wird (z. B. öffentlichen und privaten Rentenkassen, Versorgungswerken, Pensionskassen und-fonds oder Lebensversicherern….). Rentner, die Anfang nächsten Jahres die Steueridentifikationsnummer erhalten, müssen diese sofort dem Rententräger mitteilen, damit eine Rentenbezugsmitteilung ausgestellt werden kann. Somit kann erstmals vollautomatisch geprüft werden, ob der Rentenempfänger korrekt die Steuern abführt.

Inwieweit die Steuer-ID auch Kreditinstituten mitgeteilt wird, ist zur Zeit noch nicht entschieden, lt. Mitteilung des Bundesfinanzministeriums.

Fachleute warnen davor, allzu oft wurde erst eine neue Datenbank geschaffen und später dann gesetzlich verankert.

Advertisements

Stellen Sie sich …

September 30, 2007

…einmal einen Schwan auf einem See vor. Wie beschreiben Sie ihn?

Wahrscheinlich als majestätisch. Und der Schwan an Land?? Wie beschreiben Sie ihn?

Wohl eher als tollpatschig. So ist es auch mit meinem Leben und ich muss mich fragen: Lebe ich in dem für mich stimmigen Revier?

Förderinstrumente…

September 18, 2007

…des Landes Nordrhein-Westfalen (EU-finanziert) nutzen und Ihren Betrieb, Ihr mittelständisches Unternehmen, Ihre Apotheke und Praxis moderniseren.

Mit Hilfe externer Beratungskompetenz die Potentiale Ihres seit mind. 5 Jahren bestehenden Unternehmens sowie Ihrer Praxis ermitteln und notwendige Veränderungsschritte einleiten bzw. umsetzen.

Sprechen Sie uns an, wir geben gerne Auskunft und helfen weiter.

Der Mensch …

September 17, 2007

… bringt sogar die Wüsten zum Blühen. Die einzige Wüste, die ihm noch Widerstand bietet, befindet sich in seinem Kopf.

Ephraim Kishon

Die neue Abgeltungssteuer…

September 12, 2007

… ist beschlossene Sache.

Was verbirgt sich hinter der „neuen Abgeltungssteuer“?

Es geht hierbei um nicht weniger als ein Viertel der Kapitalerträge…

Hier die Änderungen in Kurzform:

1. 25 % Abgeltungssteuer ab 1.1.2009 auf Dividenden, Kursgewinne und Zinserträge – zgl. Solidaritätsbeitrag und ggfs. Kirchensteuer

2. 801,– Euro neuer Sparer-Pauschbetrag ohne Abzugsmöglichkeit von Werbungskosten

3. Wegfall des Halbeinkünfte-Verfahrens ab 2009

Jetzt ist Handlungsbedarf gegeben, um Ihre Kapitalerträge zu optimieren und Liquiditätsvorteile zu nutzen. Deshalb lassen Sie sich unverbindlich und neutral beraten und treffen Sie dann Ihre Entscheidungen. Sprechen Sie uns an, wir helfen Ihnen weiter.

Deutsche risikobereit

September 11, 2007

Deutsche Gründer weisen eine höhere Risikobereitschaft auf als ihre US-amerikanischen Kollegen. Zu diesem Ergebnis kommt eine aktuelle Studie der Universität Witten/Herdecke. Die Wissenschaftler untersuchten das Entscheidungs- und Risikoverhalten von Start-ups in China, Deutschland und den USA.

Weiteres interessantes Ergebnis: „Je ausgeprägter das Selbstbewusstsein des angehenden Firmenchefs ist, desto weniger nimmt er die Gefahren einer Selbständigkeit wahr und desto eher erfolgt tatsächlich die Gründung“, erklärt Dietmar Grichnik, Professor für Corporate Finance und Entrepreneurship an der Uni Witten/Herdecke.

Weitere Details: Uni Witten/Herdecke.

(Quelle: impulse, April 2007)